Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Vorlesung mit Übungen: Zentrale Texte des Christentums in altgriechischer Sprache

Important Christian Texts in Ancient Greek

  • Dienstag, 18:00 - 19:30 Uhr, SR 47.21
  • Vorlesung mit Übung
  • Lehrveranstaltungs-Nr. 102.203
  • PF Fachtheologie / Religionspädagogik, 2. Studienabschnitt, Schwerpunkt Diplomarbeit (4 ECTS)
  • WF Fachtheologie, 2. Studienabschnitt (3 ECTS)
  • WF Masterstudium Religionswissenschaft, 1. Studienabschnitt (3 ECTS)
  • PF/WF Doktoratsstudium Theologie (4 ECTS)

 

Lehrinhalt

Neues Testament (Bergpredigt, Gleichnisse, Passion und Auferstehung, Paulus), Apostolische Väter (1 Clem, Didache), apokryph gewordene Evangelien (Thomas- und Petrus-Evangelium), Apologeten (Justin, Irenäus)

New Testament (Sermon on the Mount, parables, passion and resurrection, Paul), Apostolic Fathers (1 Clem, Didache), apocryphal gospels (Gospels of Thomas and Peter), Apologists (Justin, Irenaeus).

 

Lehrziel

Die Studierenden sollen sprachlich und inhaltlich mit zentralen christlichen Texten in altgriechischer Sprache aus den ersten zwei Jahrhunderten vertraut werden.

The students will become familiar with important Christian texts in ancient Greek. Both the philological and the theological aspects of those texts of the first two centuries C.E. will be studied.

 

Literatur zum Einstieg

  • Novum Testamentum Graece, ed. K. Aland et al., Stuttgart 271993, 8. erweiterter Druck 2001. Synopsis Quattuor Evangeliorum. Griechische Vier-Evangelien-Synopse. Bearbeitet v. K. Aland, Stuttgart 151996.
  • Die Apostolischen Väter. Griechisch-deutsche Parallelausgabe, hg.v. A. Lindemann / H. Paulsen, Tübingen 1992.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise "Literatur-Empfehlungen zur Lektüre des griechischen Neuen Testaments", "Griechische und hebräische Schriftarten für Word".

 

Prüfungsmodalitäten / Beurteilungsschema

Mündliche Prüfung. Immanenter Prüfungscharakter.

 

Vorläufiger Semesterplan (13 Sitzungen)  

9.10.Fällt aus wegen der Eröffnung des neuen Zentrums der Theologiestudierenden.
16.10.

Einführung: Texte - Literatur - Erwartungen

Bergpredigt (Mt 5,1-13).

23.10.Bergpredigt (Mt 5,14-26.31f.).
30.10.Bergpredigt (Mt 5,43-48; 6,19ff.).
6.11.Gleichnisse (Mt 22,1-14 par. Lk 14,16-24).
13.11.Gleichnisse (Mt 18,23-35; 20,1-16).
20.11.muss wegen einer Kongress-Teilnahme von Prof. Heil ausfallen
27.11.Passion und Auferstehung (Mk 14,55-64; 16,1-8).
4.12.

Paulus (Röm 1,1-17).

Erster Clemensbrief

Text: Die Apostolischen Väter. Griechisch-deutsche Parallelausgabe, hg.v. A. Lindemann / H. Paulsen, Tübingen 1992, 77-151.

11.12.

Didache

Text: Die Apostolischen Väter. Griechisch-deutsche Parallelausgabe, hg.v. A. Lindemann / H. Paulsen, Tübingen 1992, 1-21.

8.1.

Thomasevangelium

P.Oxy 1, 654, 655.

Text: Berliner Arbeitskreis für koptisch-gnostische Schriften: Evangelium Thomae Copticum, in: Synopsis Quattuor Evangeliorum. Griechische Vier-Evangelien-Synopse. Bearbeitet v. K. Aland, Stuttgart 151996, 517-546.

Literatur: Bibel heute Nr. 171 (3/2007): Das Thomasevangelium.

15.1.

Petrusevangelium

Wir lesen 8,28-10,42 aus dem so genannten Akhmîm-Codex (P.Cair. 10759).

Text: Das Petrus-Evangelium und die Petrus-Apokalypse. Die griechischen Fragmente mit deutscher und englischer Übersetzung (Neutestamentliche Apokryphen I; GCS NF 11), hg.v. T.J. Kraus / T. Nicklas, Berlin / New York 2004, 25-49.

22.1.

Justin der Märtyrer († ca. 165)

Text: Iustini Martyris Apologiae pro Christianis (PTS 38), ed. M. Marcovich, Berlin / New York 1994.

Iustini Martyris Dialogus cum Tryphone (PTS 47), ed. M. Marcovich, Berlin / New York 1997.

Des Heiligen Justins des Philosophen und Märtyrers zwei Apologien, aus dem Griechischen übersetzt von G. Rauschen, in: Frühchristliche Apologeten und Märtyrerakten aus dem Griechischen und Lateinischen übersetzt (BKV2 12), Kempten / München 1913, 55-155.

Justinus: Dialog. Pseudo-Justinus: Mahnrede, übersetzt und eingeleitet von P. Haeuser (BKV2 33), Kempten / München 1917.

29.1.

Irenäus von Lyon († ca. 202)

Text: Irenäus von Lyon. Epideixis / Darlegung der apostolischen Verkündigung. Adversus haereses I-V / Gegen die Häresien I-V. Griechisch - Lateinisch - Deutsch (FC 8). Fünf Bände, übersetzt und eingeleitet von N. Brox, Freiburg i.Br. u.a. 1993/2001.

  

Kontakt

Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft - Sekretariat
Heinrichstraße 78 8010 Graz
Elke Handl-Prutsch Telefon:+43 (0)316 380 - 6050

Montag: 8:00 - 16:00 Uhr im Sekretariat
Dienstag: 8:00 - 12:00 Uhr gerade KW im Sekretariat, ungerade KW via E-Mail oder Telefon
Mittwoch und Donnerstag: 8:00 - 12:00 Uhr via E-Mail oder Telefon

Kontakt

Institutsleiter Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil Telefon:+43 (0)316 380 - 6051

Web:neues-testament.uni-graz.at

Sprechstunde: Mi, 15:30 - 16:30 Uhr oder n.V. (auf jeden Fall nach Anmeldung im Sekretariat)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.