Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Biblische Ethik

Univ.-Prof. Dr. Leopold Neuhold / Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil

Überblick

  • Art der Lehrveranstaltung: Seminar. 2 st.
  • Zeit: Mittwoch 15.15 - 16.45 Uhr.
  • Beginn: 8.3.2006.
  • Ort: Seminarraum des Instituts für Ethik und Gesellschaftslehre, Schubertstraße 23.
  • 011: Schwerpunktfach aus dem Fach der Diplomarbeit; Freies Wahlfach.
  • 012: Schwerpunktfach aus dem Fach der Diplomarbeit; Freies Wahlfach.
  • 020: Freies Wahlfach.
  • 080: Dissertationsfach; Wahlfach.
  • Methode: Kurzreferate und Diskussion.
  • Prüfungsbescheinigung durch Erstellung einer Seminararbeit und kontinuierliche Teilnahme an der Diskussion.
  • ECTS: 3
  • Persönliche Anmeldung.

 

In dem Seminar wird die Frage diskutiert, ob - und wenn ja, wie - die Bibel Orientierung geben kann in aktuellen ethischen Fragen. Dazu werden biblische Modelle der Ethik dargestellt, diese Modelle auf konkrete ethische Fragen heute angewendet und die Schwierigkeiten und Möglichkeiten diskutiert.Die Themen werden in Seminararbeiten erarbeitet, die dann besprochen werden.

 

Materialien

Im folgenden stehen Materialien zur Vorlesung als pdf-Dateien zum Download bereit.

 

Literatur zum Einstieg

  • R. Anselm, "Wohin wollen Sie eigentlich?" Vom Nutzen und Nachteil der Bibel für die Ethik, in: Die Bibel: Entstehung - Botschaft - Wirkung, hg.v. R. Feldmeier / H. Spieckermann, Göttingen 2004, 102-116.
  • F. Crüsemann u.a., Gerechtigkeit - Gewalt - Leben. Was leistet eine Ethik des Alten Testaments?, in: Recht und Ethik im Alten Testament. Beiträge des Symposiums "Das Alte Testament und die Kultur der Moderne" anlässlich des 100. Geburtstags Gerhard von Rads (1901-1971), Heidelberg, 18.-21. Oktober 2001 (Altes Testament und Moderne 13), hg.v. B.M. Levinson / E. Otto, Münster 2004, 145-169.
  • W. Zager, Neutestamentliche Ethik im Spiegel der Forschung, in: Zeitschrift für Neues Testament Nr. 11, 2003, 3-13. Literaturverzeichnis

Kontakt

Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft - Sekretariat
Heinrichstraße 78 8010 Graz
Elke Handl-Prutsch Telefon:+43 (0)316 380 - 6050

Montag: 8:00 - 11:45 Uhr
Dienstag: 8:00 - 16:00 Uhr
Mittwoch: 8:00 - 11:45 Uhr (Homeoffice, erreichbar via E-Mail oder Telefon)
Donnerstag: 8:00 - 11:45 Uhr

Kontakt

Institutsleiter Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil Telefon:+43 (0)316 380 - 6051

Web:neues-testament.uni-graz.at

Sprechstunde: Dienstag, 13:00 - 14:00 Uhr oder n.V. (auf jeden Fall nach Anmeldung im Sekretariat)

Hilfreich

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.