Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Programm

Das gedruckte Programm finden Sie hier.

Vielen Dank unseren Förderern:

Die Vorträge finden statt an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Karl-Franzens-Universität Graz, Heinrichstraße 78A, Hörsaal 47.01.

Do., 23.3.2017

9:15 - 9:45Begrüßung und Einführung (Christoph Heil / Daniel A. Smith)
9:45 - 11:00

Irmtraud Fischer, Karl-Franzens-Universität Graz

Eine Alttestamentlerin liest die Gebetstexte in Q

11:15 - 12:30

Ursula Schattner-Rieser, Universität Mainz

Das Vaterunser in seinem jüdischen Kontext und der jüdisch-aramäischen Gebetstradition zur Zeit Jesu

14:30 - 15:45

Simon J. Joseph, California Lutheran University

"Pray for Those Persecuting You" (Q 6:28): Revisting Prayer, Providence, and Peace in the Sayings Gospel Q in Light of Second Temple Jewish Texts

16:00 - 17:15

Catherine Heszer, University of London

Prayer in the Sayings Source Q and in Early Rabbinic Texts

Fr., 24.3.2017

 9:15 - 10:30

Giovanni B. Bazzana, Harvard Divinity School, Harvard University

Praying to God and the Kingdom. Prayer in Q in Its Hellenistic Context

10:45 - 12:00

Karl-Heinrich Ostmeyer, TU Dortmund

Abrams Beten gegen und für seine Verfolger (1Q20 XX 12-29 und Parallelen)

14:00 - 15:15

Hildegard Scherer, Theologische Hochschule Chur

Gott und die Feinde. Traditionen und neutestamentliche Vernetzung von Q 6,28

15:30 - 16:45

Thomas Klampfl, Karl-Franzens-Universität Graz

Lk 11,5-8: Freundschaft, Gastfreundschaft und ἀναίδεια

17:00 - 18:15

John S. Kloppenborg, University of Toronto

Q 11:9-13 as Rhetoric and Reality

Sa., 25.3.2017

 9:00 - 10:00

Niclas Förster, Universität Münster

Die lukanische Rezeption der Gebetstexte in Q im Kontext des frühen Judentums und Christentums

10:15 - 11:15

Daniel A. Smith, Huron University College at Western University, London, Ont., Canada

The Matthean Reception of the Prayer Texts in Q

11:30 - 12:30

Joseph Verheyden,  Katholieke Universiteit Leuven

The Reception of Q Prayer Material in Early Christian Writers: Handling the Differences in the Lord's Prayer according to Matthew and to Luke

12:30 - 12:50Abschluss

Kontakt

Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft - Sekretariat
Heinrichstraße 78 8010 Graz
Elke Handl-Prutsch Telefon:+43 (0)316 380 - 6050

Montag, 8:00 - 16:00 Uhr
Di, Mi, Do: 8:00 - 12:00 Uhr

Kontakt

Institutsleiter Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil Telefon:+43 (0)316 380 - 6051

Web:neues-testament.uni-graz.at

Sprechstunde: Mo, 15:30 - 16:30 Uhr oder n.V. (auf jeden Fall nach Anmeldung im Sekretariat)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.