Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

UNIZEIT 4/2017

Der Anfang vom Ende

Die Offenbarung des Johannes ist eines der meist gelesenen und bekanntesten Bücher der Bibel.

Umstritten ist aber die Frage, welche implizierte Haltung der Text vertritt: Ist die Apokalypse eine gänzlich jüdische Schrift mit jüdischen Themen und Symbolen? Oder verwendete ein christlicher Verfasser absichtlich semitische Elemente als Deckmantel?

 

In der UNIZEIT 4/2017 wird das - vom österreichischen Wissenschaftsfonds FWF geförderte Projekt - präsentiert.

Den gesamten Artikel finden Sie hier.

 

Kontakt

Institut für Neutestamentliche Bibelwissenschaft - Sekretariat
Heinrichstraße 78 8010 Graz
Elke Handl-Prutsch Telefon:+43 (0)316 380 - 6050

Montag, 8:00 - 16:00 Uhr
Dienstag, 8:00 - 12:00 Uhr
Mittwoch, 12:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag, 8:00 - 12:00 Uhr

Kontakt

Institutsleiter Univ.-Prof. Dr. Christoph Heil Telefon:+43 (0)316 380 - 6051

Web:neues-testament.uni-graz.at

Sprechstunde: Mo, 15:30 - 16:30 Uhr oder n.V. (auf jeden Fall nach Anmeldung im Sekretariat)

Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:


Ende dieses Seitenbereichs.